7. Jahrgang. 2018

PDF-E-Paper/Webpaper

 Herausgeber Roland Keller

mail:

Neues aus Basel in Arbeit

„Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten.“ 

(Theodor W. Adorno)

​

Roland Keller, Herausgeber

​

​

​

​

​

​

​

#MeToo-Bewegung und AntiFa:

Defamierungkulisse 

linker/rechter Bewegungen

​

Ziel: Entsolidarisierung von Sozialstruktur und Familie, Chaos, Hass und Misstrauen

Sex zur Erreichung politischer Ziele, Rasputin-Faktor

​

Die #MeToo-Bewegung hatte sich ganz schnell zu einem Werkzeug von Radikal-Feministinnen gewandelt.

Die gute Idee, die #MeToo-Bewegung als Sprachrohr für vergewaltigte Frauen zu schaffen, um sich nicht mehr für ihre Vergewaltigung schämen müssen, wurde von gerissenen linken Radikalfeministinnen missbraucht.

​

Natürlich, kein Thema lässt sich für sozialpolitische Aktionen besser utilliseren als die Sexualität. 

Das beginnt mit Religionen und endet im Marxismus des letzten Jahrhunderts. Unterschied: keiner. 

Immer wurde Sexualiät instrumentalisiert.

Und alle fallen darauf rein.

Nun wurde am 1. Februar 2018 mit einem Manifest auf Facebook die„120-Dezibel-Bewegung“ins Leben gerufen. 

Offizieller Hashtag #120db nun können Frauen ihre Erlebnisse zu sexueller Gewalt durch Migranten und „Flüchtlinge“zu schildern.

​

„Migranten und Flüchtlinge“? 

Sie haben richtig gelesen. Nun hat jede Gruppierung ihre Empörungsplattform.

Mittlerweile ist sogar den #MeToo-Bewegern aufgegangen, dass wir  auch ein „Migranten- und Flüchtlinge“-Gewaltproblem haben!

Bei #120db steht nicht eine abstrakt-abstruse Ideologie, sondern die „europäische Frau“ im Vordergrund. Ein interessantes Geschäftsmodell, dass nun das ganze Spektrum an „linker und rechter“ Betroffenheit abdeckt.

Die Schicksale von Frauen werden nun sowohl  thematisiert, als auch zu politischen Zwecken optimiert und instrumentalisiert.

​

Gründer der#120db-Bewegung ist niemand anderer als Martin Sellner, eine der wichtigsten Figuren im Spektrum der eher rechts anzusiedelnden Identitären Bewegung in Öesterreich.

Sofort posteten auf Martin Sellners Facebook-Seite viele wütende „Progressive“ und auch „AntiFa“, inklusive Trollen und Bots.

Das bedeutet absolut gar nichts.

Zur Verschleierung können ein und dieselbe Gruppe „Links und Rechts“ agieren.

Klaus Stöhlker sagt:

​

​

​

​

​

Die Schweiz ist

hoch verschuldet: 

die Nationalbank verfügt nur noch über 15% Deckung!

Die Schweizer Nationalbank hat Schulden von über 900 Milliarden Franken aufgetürmt. 

Sie wollte damit den Schweizer Export retten und hatte dafür das grüne Licht von Johann 

Schneider-Ammann, als er noch FDP-Nationalrat war. Aber niemand wusste, wie teuer das wird.

Die gleiche Nationalbank hat die Schweizer Öffentlichkeit mehrfach gewarnt, dass wir ebenfalls über 900 Milliarden Franken Hypothekarschulden haben. 

Lesen Sie weiter in der neusten Ausgabe

Sicherheitsbericht 2018 - ohne Illusionen

In dieser Schrift wird „WEA“ für den Prozess der laufenden Zerschlagung der Armee verwendet. 

WEArmee wird für die noch wenigen verbleibenden Truppen verwendet.

        Als Schweizerbürgerinnen und –bürger leben wir im weltweiten Vergleich seit einigen Jahrzehnten in einem einmaligen Luxus. Auch der Verfasser freut sich darüber. Wir sind sogar der Souverän unseres Landes, die höchste politische Instanz. Wir haben bei den wichtigen Fragen das letzte Wort, wie früher nur Kaiser und Könige. Auch das ist weltweit einmalig. Aber da der Souverän über das Schicksal seines Landes entscheidet, muss er sehr verantwortungsvoll, leistungsbereit und gut informiert sein, besonders über Sicherheitsfragen. Darüber hinaus muss er bereit sein, sich für sein Land einzusetzen, Anstrengungen auf sich zu nehmen, auch Mühsames und Unangenehmes. Aber er darf sich

 durchaus auch des guten Lebens erfreuen.

Alles was in der Welt geschieht, auch jeder Krieg, ist das Resultat jahrelanger Entwicklungen. Deshalb müssen wir, der Souverän, die grossen Zusammenhänge und langfristigen Entwicklungen und wohin sie führen könnten, kennen, damit wir die richtigen Entscheide fällen. Es gab immer wieder Könige, Souveräne, die nur noch im Luxus schwelgten, ihre Aufgabe nicht mehr wahrnahmen , nicht mehr die Zukunft ihrer Staaten sicherten. Meistens gingen sie zusammen mit ihren Staaten unter. 

In dieser Schrift wird die Weltlage dargestellt, soweit sie unsere Sicherheit betrifft. Seit Ur-Zeiten ist es die wichtigste Aufgabe jedes Staates, seine Sicherheit und die seiner Einwohner zu gewährleisten. Aber sie ist eines der Themen, das unser Volk, den Souverän, seit einiger Zeit nicht mehr zu interessieren scheint. Die Konsequenzen könnten verheerend sein.

https://www.youtube.com/watch?v=4VF97S1yqMc
https://www.youtube.com/watch?v=4VF97S1yqMc

Kritisches Denken: Schrang TV 

Viele Menschen in Deutschland sind entsetzt über den Mord in Chemnitz. 

Wie gewohnt legen die Medien das Hauptaugenmerk aber nicht auf das deutsche Opfer, sondern fokussieren sich stattdessen auf die Protestkundgebungen. Die Protestierer bezeichnen Sie als „Marsch von gewaltbereiten Rechten“.

Worüber jedoch kein Wort in den Einheitsmedien fällt, ist, dass hinter verschlossenen Türen die Rundfunkkommissionen der Länder emsig an einen Medienstaatsvertrag arbeiten. Dieser wird, sollte er beschlossen werden, alle Zensurmaßnahmen der Vergangenheit in den Schatten stellen.

In der Entwurfsfassung des neuen Staatsvertrages wird schnell deutlich, dass hier etwas ganz Großes geplant wird. 

Die Luft der Manipulateure aus Funk und Fernsehen wird nämlich zunehmend dünner. Immer mehr Menschen glauben ihnen nicht mehr und informieren sich stattdessen auf alternativen Plattformen im Internet. Dem soll jetzt endgültig ein Riegel vorgeschoben werden.

​

Das offizielle Ziel des Medienstaatsvertrages ist eine „zeitgemäße Regulierung“. In Wirklichkeit sollen jedoch kritische Webseiten und YouTube Kanäle durch das neue Gesetz gezwungen werden, eine Rundfunklizenz zu beantragen. Darunter fallen alle Kanäle, die über 5.000 Nutzer zu verzeichnen haben. Das würde, sollte es umgesetzt werden, für den größten Teil der freien Medien gelten. 

Mit über 80.000 Abonnenten steht mein Format Schrang TV ganz oben auf der Abschussliste.

​

Letztendlich geht es darum, die Meinungs und Deutungshohheit wieder zurückzuerlangen damit Sie wie in der ehemaligen DDR und im 3. Reich in Staatshand bleibt.

„Man sagt, das Problem sei ziviler Ungehorsam. Aber das ist nicht unser Problem. Unser Problem ist der zivile Gehorsam. Unser Problem ist die große Anzahl von Menschen auf der ganzen Welt, die dem Diktat ihrer Regierung folgen und deshalb in Kriege ziehen, in denen dann Millionen Menschen wegen dieses zivilen Gehorsams getötet werden. Unser Problem besteht darin, dass Menschen gehorsam sind, sich die Gefängnisse wegen Bagatellen füllen, während die großen Verbrecher die Staatsgeschäfte führen. Das ist unser Problem.“ Zitat von dem amerikanischen Historiker Howard Zinn

Die 28 Mitgliedsstaaten der EU 

haben zusammengenommen einen 

Schuldenberg von 12,5 Billionen Euro. 

​

Die Schuldenlast könnte in Wirklichkeit viel größer sein, das belegen die neuen Zahlen von Eurostat. 

​

Der Maastrichter Vertrag wäre bei der realen Schuldenrechnung kaum einzuhalten.

Information

Demokratie

Das politische System der Schweiz

Alles, was Sie für die kommenden Volksabstimmungen wissen müssen 

und Rückblick auf die vergangenen Urnengänge.

https://www.ch.ch/de/demokratie/abstimmungen/

Bitte sehen Sie diesen Film

Wie Kriege inszeniert wurden

Dr. D.Ganser SIPER (Swiss Institut for Peace and Energy Research) 

zeigt auf was Leitmedien nicht publiziert wird. 

Ein interessanter nachdankenswerter Film, über die Inszenierung von Kriegen seit 1944

Bitte anklicken

Alle Rechte vorbehalten©BLN-basler-liberale-nachrichten 2018

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.