Herausgeber Roland Keller

9. Jahrgang 2020

Facebook
Twitter @baslerliberale
Instagram @amenophis5

SVMMARVM- Kommentare, Analysen und Berichte 2020

Oberst Wassily Kwaschkow, mil. Aufklärung.

Es kann Propaganda sein, aber die Argumente des Oberst sind einleuchtend. Dass Kriege nicht mehr mit martialischen Waffen ausgefochten werden, ist spätestens nach Coroana klar. 

Wenn Flugzeugträger und grosse militärische Einrichtungen unbrauchbar werden weil die ganze Mannschaft erkrankt ist, nützt die beste Bewaffnung nichts mehr. 

Militärische Studien weisen übrigens auf diesen Umstand hin.

HINWEIS: 

DIE ZENSUR VON FACEBOOK HAT DEN BEITRAG GELÖSCHT.

Nobelpreisträger Prof. Luc Montagnier bestätigt: Coronavirus (Covid-19) ist im Labor gezüchtet worden und besitzt HIV-Anteile.

Bereits Mitte April veröffentlichte die "Washington Post" die Behauptung, dass das SARS-CoV-2-Virus nicht von Mensch auf Tier, der sogenannten Zoonose, übergesprungen, sondern aus einem biologischen Hochsicherheitslabor in Wuhan, aufgrund eines Lecks, entkommen sei. 

Der "Washington Post" zufolge hatten US-Diplomaten schon vor zwei Jahren, nach einem Besuch des Labors, gewarnt, dass dort trotz unzureichender Sicherheitsvorkehrungen an Coronaviren geforscht werde. So auch der renommierte Wissenschaftler, wie der französische Nobelpreisträger Luc Montagnier. Der 87-jährige Mitentdecker des HI-Virus bestätige bereits Mitte April in einer Talkshow des französischen TV-Senders "CNEWS" seine Überzeugung über den künstlichen Ursprung des Virus. 

Forscher hätten in Coronaviren die HIV-Gensequenzen eingebaut, um einen Impfstoff gegen die Immunschwächekrankheit AIDS zu entwickeln.

BLN

Warum der grüne Zauber keine Wunder tut


Wahlsieger wollen eine „Kümmergesellschaft“ – Masshalten per Gesetzesdoktrin statt Lust und Freiheit – Freiwillige vor.

Es ist wunderbar, wenn die 58jährige Grünen-Präsidentin Regula Rytz in ihrem Leben bisher nur fünfmal geflogen und sonst nur mit dem Velo unterwegs ist. Dieses individuelle Vorbild an Sparsamkeit und Gesundheitsvorsorge kann jedoch nicht zu einer nationalen Gesellschaftspolitik ausgebaut werden. Es würde bedeuten, die Schweiz ins 19. Jahrhundert, also 150 Jahre, zurück zu werfen.

Alle Rechte vorbehalten©BLN-basler-liberale-nachrichten-SVMMARVM 2019

DATENSCHUTZ

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Details.

OK